ENERGIEVERTEILUNGS-, SCHALT- UND STEUERGERÄTEKOMBINATIONEN IN DER ZÜNDSCHUTZART ÜBERDRUCKKAPSELUNG «pxb» und «pzc»

 

Die überdruckgekapselten Schaltgerätekombinationen sind für den Einsatz in gasexplosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 und 2 bzw. Zone 21 und 22 konzipiert und erfüllen die Anforderungen der EN 60079-0 «Allgemeine Anforderungen» und EN 60079-2 «Überdruckkapselung». Neben diesen Normen wird eine zusätzliche Prüfung nach EN 61508-7 «Funktionelle Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme – Teil 7: Überblick über Verfahren und Massnahmen (SIL 2)» nach der Kategorie 3 verlangt.

Sicherheitsbezogene Teile nach EN 61508-7 (SIL 2) Kategorie 3 müssen so gebaut sein, dass 

  1. ein einzelner Fehler in jedem dieser Teile nicht zum Verlust der Sicherheitsfunktion führt und,
  2. wann immer durchführbar, der einzelne Fehler erkannt wird.