12.
Jun

Spiralkabel mit Zange für die zeitweilige Ausgleichsverbindung

Gemäss ATEX-Guidelines vom April 2016 fallen einfache Zangen für den Potentialausgleich (einfache Masseklemmen) nicht unter die Richtlinie 2014/34/EU.

Gemäss Definition sind das Zangen (Klemmen) mit nur einem Anschluss. Die Zange muss nachweislich Kontakt haben und darf keine eigene Zündquelle aufweisen.
Um eine gefährlich hohe Aufladung zu vermeiden, genügt bereits ein Widerstand zwischen mobilen Geräten, Behältern und Fahrzeugen der Installation von 106 Ohm. Vor jeder Tätigkeit, beispielsweise Öffnen von Behältern, Anschliessen der Rohre oder Schläuche zum Befüllen oder Entleeren, sind die mobilen Geräte, Behälter und Fahrzeuge mit einem Potentialausgleichsleiter zu erden, so dass der Widerstand zwischen dem zu erdenden Gerät und dem Potentialausgleich 106 Ohm zuverlässig unterschreitet und in der Praxis auf kleine einstellige Werte reduziert. Die zeitweilige Ausgleichverbindung darf nicht vor Abschluss aller Tätigkeiten entfernt werden. Für beschichtete Oberflächen stehen Zangen mit speziellen Spitzen zur Verfügung.
Die Spiralkabel mit einem Querschnitt von 6 mm² sind in Längen von 1, 2, 3, 5 und 6 m (Länge ausgezogen) erhältlich.