Kompakte Wärmeübertragungsanlagen

Comp tr

Die explosionsgeschützte kompakte Wärme­übertragungsanlage dient der Erwärmung von Wärmeträgerölen, Wasser oder anderen Flüssigkeiten. Die maximale Betriebstemperatur (Vor­lauftemperatur) beträgt 350°C.

Die Wärmeübertragungsanlage dient zur Speisung von Reaktoren, für die Beheizung von doppelwandigen Behältern und Containern, Pilotanlagen und zur Steuerung der Viskosität flüssiger Medien.

Mit Wärmeübertragungsanlagen können auch sehr empfindliche Medien erwärmt werden, da die thermische Belastung des Wärmeträgers aufgrund der definierten Strömungsverhältnisse sehr klein ist.

Kompakte Wärmeübertragungsanlagen
Edition September 2022
PDF 🢃 1.1 MB
Auslegung und Errichtung
Edition September 2022
PDF 🢃 1.1 MB